die Standortoptimierung – bald gehts los

Wie das in dem Konzern so üblich ist, erfahren die Kunden und die Presse natürlich alles vor den mitarbeitern.
Ob es neue Tarife oder Personalentscheidungen sind, ehe man es auf dem Dienstweg mitbekommt stand es schon Tage im Teletext oder auf ner News-Seite, wieso sollte es auch dieses Mal anders sein:
Focus-Online: Fast jedem zweiten Telekom-Call-Center droht das Aus
Spiegel-Online: Telekom will Call-Center schließen
Heise: Telekom will bei Call-Centern sparen
heute.de: Telekom plant drastische Einschnitte bei Call-Centern
tagesschau.de: ver.di kritisiert Call-Center-Pläne der Telekom

Und bei uns gibt es keine Infos, niemand weiß etwas (zumindest nicht offiziell, der Flurfunk meldet ja schon verschiedene Horror-Szenarien), das ist mal wieder typisch und absolut zum kotzen.
So langsam aber sicher ärger ich mich richtig, dass ich damals zur Telekom bin, aber da hat ja auch jeder gesagt „geh zur Telekom, is n sicherer Job“, Pustekuchen…..ich glaub bei der ZF wär ich da besser aufgehoben gewesen….

3 Gedanken zu „die Standortoptimierung – bald gehts los“

  1. Hallo,

    traurig, traurig! Vor allem wie du in deinem ersten Satz schreibst: Genauso lief es ja am 19.1.2006! Information erfolgte am 18.1. durch die externen Medien. Und damals hieß es, sowas wird nie wieder so ablaufen. Wir arbeiten (noch) in einem asozialen Konzern! 🙁
    Habe heute meine erste 22 Uhr Schicht, die ich nun noch motivierter hinter mich bringen muss!

  2. ach, ihr habt ab heute auch die längeren Öffnungszeiten? Wir auch, aber ich hab bisher noch keine 22 Uhr Schicht aufm Plan, hätte mir gerade noch gefehlt, der kommende Samstag reicht mir schon vollkommen aus *grml*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.