gelber Chaos-Laden

jaja, irgendwann muss es mich ja auch mal erwischen…..

Bisher hatte ich ja mit dem gelben Bundespostnachfolgeunternehmen für Paketzustellung keinerlei Probleme, aber heut hat DHL es geschafft mich zur Weißglut zu treiben.

Ich hab ein bissl Kleinkram und ne Wetterstation bei der Firma Reichelt bestellt und als Lieferanschrift meine DHL Packstation angegeben. Hat bisher auch jedes Mal wunderbar geklappt, sowohl bei Bestellungen von Reichelt, Amazon, meinem Lieblings-Kletterladen KSE und vielen weiteren Absendern. Sogar der riiiiiiesen Karton von Amazon mit dem neuen Desktop PC im Juni hat da wunderbar reingepasst und es gab nie Probleme.

Tja, nun fangen sie halt an 🙁

Aber der Reihe nach:

17.11.2010: im Online Shop von Reichelt bestellt

für den Rest dann mal hier die Screenshots des DHL Trackingsystems:

Also bis 19.11.2010 08:16 Uhr alles im grünen Bereich, aber dann schlug der gelbe DHL Teufel zu und das Chaos geht los.
Meine erste Vermutung war ja, dass der Zusteller es am Freitag nicht mehr gepackt hat die Packstations-Pakete in die Packstation zu stopfen (Feierabend, Überstunden, Packstation defekt, was weiß ich) und das Paket dann am Samstag in die Packstation legt.
Aber dann las ich ja den Satz nochmals genauer durch und entdeckt das Wort „Werktag„, also hab ich mich damit abgefunden dass es heute, also Montag 22.11.2010, in die Packstation eingelegt wird. Ärgerlich, aber ok.
Als ich dann nach Feierabend mangels SMS und eMail der Packstation mal wieder den Trackingstatus gecheckt habe hat mich fast der Schlag getroffen, da steht da doch tatsächlich „Die Sendung entspricht nicht den Versandbedingungen“ und dass es zurück an den Absender geht.

Hallo? Ich hab schon oft bei Reichelt bestellt, die verpacken ihre Pakete wirklich top, keine ausgeleierten Schuhkartons, keine unförmigen Dinger, richtig normale anständige Postbeamten-konforme Pakete. Was soll da bitte „nicht den Versandbedingungen“ entsprechen?
OK, auf dem Heimweg komm ich eh am Postzentrum an der goldenen Bremm vorbei, einfach mal hin und Daumen drücken dass der LKW mit meinem Paket noch nicht auf dem Weg nach Speyer (Paketzentrum für uns hier) ist. Also da erst mal den Paketschalter gestürmt und nachgefragt, erfolglos. Die können nix machen, nicht mal kucken wo das Paket sich rumtreibt und sowieso hat da laut Postler garantiert die Postnummer für die Packstation nicht gestimmt, dann gehts halt zurück und keine Chance auf Änderung.
Also Heim gefahren, nochmals sicherheitshalber die Postnummer auf meiner Karte mit der Nummer aus meiner Bestellbestätigung von Reichelt verglichen, alles in Butter. Genau so wie es sein soll.
Zwischenzeitlioch war dobine schon in Völklingen auf dem Postamt, ebenso erfolglos wie ich in Saarbrücken, aber was anderes hätte ich zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr erwartet.
Also Plan C, die Hotline. Ebenso Pustekuchen, keine Info warum wieso weshalb mein Paket so kurz vorm Ziel wieder zurück zu Los geht. Die sehen da in ihrem tollen System nix, nur das gleiche was bei mir online steht. Da frag ich mich wozu sitzen die da? Für die Generation ohne Internet? Die sich online nicht wundern können wo ihr Paket in der Welt herumgondelt?
Naja, hab dann noch bei Reichelt angerufen, die konnten sich da auch keinen Reim drauf machen und werden sich bei mir melden sobald das Paket zurück bei denen ist und da sind wir mal gespannt was von dem Bundespostnachfolgeunternehmen als Retouregrund angekreuzt wurde.

Update, 24.11.2010:

Nach Info von Reichelt wurde von der Post das Paket nun als verloren gemeldet, anscheinend haben sie es nun also verschlampt. Na klasse.

3 Gedanken zu „gelber Chaos-Laden“

  1. Boah.
    Also ich glaub die haben was gegen unseren Namen. :p

    Mir gehts nicht viel besser.
    Zuerstmal kommt es nie in die Packstation weil die anscheinend immer voll ist.
    Dann leiten sie es in eine Filiale um (super, ich hab ja die Packstation damit ich mich nicht an deren blöde Öffnungszeiten die für mich inkompatibel sind anpassen muss.

    Dann schicken sie mir ne SMS dass mein Päckchen umgeleitet wurde und nun in der Filiale am Zoologischen Garten für mich zur Abholung bereit liegt.
    Wtf? Zoo? Da fahr ich ja zuerst mal 20 Min bis ich da bin. Was solln der scheiß?
    Dann da irgendwann morgens endlich hingefahren um a) festzustellen dass diese post erst um 10 Uhr aufmacht und b) dass das ne FehlSMS war und mein Päckchen natürlich auf meiner Post hier in Wedding liegt. Anscheinend wurden alle falsch benachrichtigt weil das ging recht vielen los.

    Und jetzt hab ich von dem Päckchen von der Mama was sie am 24. weggeschickt hat bis heute (2. Dezember) immer noch nichts gehört gehabt.
    Gehe zur Post um mal zu fragen was da los ist mit der Packstation um dann festzustellen, dass das Päckchen seit dem 26. dort rumliegt und mir nur keiner Bescheid gegebene hat. Jetzt wärs morgen zurückgegangen.

    Unglaublich.
    Was soll man da noch sagen?

  2. Oh ja, die liebe DHL. Ich habe solch Horrorszenarien zum Glück noch nicht in dem Ausmaß erlebt, sondern nur dass die Zustellung an die Packstation grundsätzlich mindestens eine halbe Woche länger dauert. Daher schicke ich nie wieder an die Packstation, sondern lasse mir das Paket direkt liefern. Früher ging es dann halt in die Packstation, und wenn da kein Platz war halt in die Filiale. Dann muss ich es da halt abholen,… aber aus genau diesem Grunde verschicke ich nur mit Hermes. Ist günstiger, laut aktuellen Tests schmeißen die auch nicht sooo derbst mit den Paketen rum wie DHL, GLS und co. und sie machen 3 Zustellversuche, bei mir geben sie es (im Gegensatz zu DHL) direkt beim 1. fehlgeschlagenen Versuch beim Nachbarn ab. Dann habe ich das Paket direkt und fix und alles paletti… die DHL Hotline ist übrigens auch meiner Ansicht nach total besch****n! Ich habe schonmal erlebt, dass ich zur Packstation bin, das Paket abholen wollte und da lag im Schubfach ein völlig anderes. Also angerufen, und was meinten die? „Wie, Sie haben es nicht einfach mitgenommen? Ja, muss man halt mal gucken, vielleicht taucht Ihrs ja wieder auf, mehr können wir nicht machen“. So, mehr sag ich da jetzt mal nicht mehr zu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.