TaLa Teststrecke

so, für die Lampentests für die Testseite brauch ich natürlich auch ne Teststrecke mit gleichen Bedingungen für alle Lampen.

Nach etwas herum suchen und ausprobieren (der alte Eisenbahntunnel in Völklingen ist zu kurz und hat noch ne Kurve drin) hab ich nun meine persönliche Reflektor-Teststrecke für die Beamshots gefunden und eingerichtet.
Und zwar nehm ich dazu die alte Bahnstrecke Völklingen – Großrosseln, dort fährt zwar noch 2 mal am Tag (oder 3?) ein Güterzug durch im Schneckentempo und am Wochenende tagsüber eine Draisinenbahn, aber bei Nacht wenn ich die Beamshots machen möchte ist da kein Verkehr.
Also hin, Startpunkt ausgesucht und markiert, GPS Gerät geschnappt und dort ebenfalls markiert und dann in Abständen von 100m, 200m, 300m und 500m ebenfalls Markierungen gesetzt.
Dann nehm ich für diese Markierungen je einen Plastikstab in 1m Länge mit einem Magneten zur Befestigung am Bahngleis und hab den Stab mit je gut 15cm Reflektorfolie Oralite 5500 beklebt.
Für die 100, 200 und 300m Markierung hab ich blau genommen, für die 500er Marke grün.
Das ist also die TaLa-Teststrecke Saar sozusagen 😉
Und damit die Fotos auch anständig werden wird die Kamera (Pentax K100D Super) auf das neue Stativ gepackt und per Kabelauslöser fotografiert und die Lampen kommen auf das alte Statif und werden mit Schellen befestigt, von Hand halt ich die ja niemals für die Belichtungszeiten lange genug ruhig.
Hier mal n kleines Bild was ich mitm Handy gemacht hab von der TaLa Teststrecke:

Dann wart ich nun also bis es dunkel und trocken ist und dann gehts los 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.