HD-DVD ist tot – es lebe die HD-DVD

jawoll, jetzt wo die Blue-Ray DVD ja das Rennen gemacht hat ist die HD-DVD offiziell vom Hersteller Toshiba für tot erklärt worden.
War ja zu erwarten, dass eines der beiden Formate den Bach runter geht, is ja auch blöd für den Kunden sich für ein Format zu entscheiden wenn es für beide sehr gute Veröffentlichungen gibt. Der große Vorteil an dem Ende der HD-DVD ist nun natürlich der enorme Preisverfall der HD-DVDs selber und der HD-DVD Player.
So hab ich mir nun für 89€ einen nagelneuen Toshiba HD-E1 zugelegt und mich auch gleich mal mit ein paar HD-DVDs eingedeckt, die bekommt man ja quasi für n Appel und Ei hinterher geworfen (bis auf den einen oder anderen Titel wie zum Beispiel „Resident Evil“ oder „Transformers“).
Nun konnten wir uns „Ocean´s 13“ in HD anschauen für nur 9,97€ und das so oft wir wollen, wobei ich bei videoload über mein IPTV für die HD Version für 24Std. schlappe 4€ hätte hinlegen müssen.
Das einzige was mir nicht so gut gefällt ist die Kooperation des Players mit meinem Verstärker für die Teufel-Anlage, irgendwie scheint es da Probleme mit dem optischen Kabel zu geben. Da ich die gleichen Probleme (Tonaussetzer) schon bei dem Technisat DVB-C Receiver und der T-Home X300T hatte vermutete ich bisher die Signalstärke des DVB-C bzw. IPTV Receivers (mit meiner T-Online S100 Box läuft der Ton über den optischen Eingang des Verstärkers astrein, immer), aber da der HD-DVD Player nun genau so die Aussetzer hat scheint es wohl doch ein Problem meines Verstärkers zu sein (verdammt). Naja, mal weiter im Auge behalten, weil was bringt mir ein HD-DVD Player, ein 32″ LCD TV und ein Teufel-System wenn der Ton mist ist und nur in Stereo über den Fernseher kommt? *heul*
Naja, hier mal noch 2 kleine Bilder, heut is ja schließlich auch mein neues Objektiv eingetrudelt für die Spiegelreflex (Ostern is vorverlegt :D).

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website