Archiv der Kategorie: Geocaching

neues Objekt der Begierde

Ich hab mir ja schon lange keine neue Funzel mehr zugelegt, derzeit liebäugel ich mit einer Taschenlampe von der Firma Jetbeam.

Fenix und Surefire hab ich ja schon, von Fenix gibts grad nix neues was mich vom Hocker reißt, die Surefire Kroma is mir zu teuer, also steht als nächstes ne Funzel von Jetbeam an.

Es sieht so aus als würde es eine Jetbeam Jet I Pro werden, bring satte 225lumen mit den Spezialakkus, so als Vergleich: meine derzeitge Hochleistungsfunzel Fenix P3D Premium bringt „nur“ 130 lumen 😉

Da können die Nightcaches kommen, damit erhell ich den ganzen Wald 😉

Geocaching – Zeugs ;)

so, es geht los 😉
Gestern ist meine bestellung von Geocachingshop angekommen, mit den Travel Bugs und Geocoins. Den ersten Travel Bug hab ich mal startklar gemacht für die Abreise und die erste Geocoin is auch aktiviert.

Irgendwie bin ich immer noch nicht ganz entschlossen welches GPS Gerät ich mir Ende nächster Woche bestellen soll. Ich überlege da zwischen dem Garmin Oregon 300 und einem Magellan Triton. Das Garmin hatte ich am Samstag mal kurz in der Hand und hat mich eigentlich überzeugt, aber das Ding is einfach recht teuer, das Magellan kostet ne gute Ecke weniger. Und bei beiden muss man noch zusätzlich die topografischen Karten hinzu kaufen, was bei dem Magellan auch wiederum für Deutschland nur ein Drittel des Garmin-Preises kostet (und das sind noch 70€).
Wahrscheinlich werden wir ja am Samstag zu den Zweibrückern fahren, evtl. hat von denen ja jemand n Triton mit dem ich dann mal rumspielen kann, ansonsten wirds wohl doch das
Garmin Oregon 300 werden, der Geocaching-Modus is auch sehr praktisch.
Und es darf natürlich auch kein Geocaching-Motiv für T-Shirts und Co. fehlen, also hab ich mal auf die Schnelle was gebastelt:

Und da ich ja die Nightcaches lustig finde hab ich das natürlich auch mit Reflexfolie gemacht, aber eher für die wärmere Jahreszeit als Shirt 😉

Geocaching – mein neues Hobby

Ich hab n neues Hobby für mich entdeckt: Geocaching
Ich hatte ja schon früher von dieser HighTech Schnitzeljagd gehört, aber da waren diese GPS Empfänger noch viel zu teuer, aber irgendwie hab ich jetzt doch den Fimmel letzte Woche bekommen und mir ein Garmin etrex H erst mal besorgt zum Einstieg.
Und was soll ich sagen? Es macht wirklich mordsmäßigen Spaß, vor allem in ner Gruppe.
So war ich gestern Abend mit der dobine zum Halloween Event Cache der Saarländer Gruppe nach Saarwellingen und anschließen sind wir noch den Halloween Cache in den Wald aufspüren.
So ein Nightcache hat schon was, mit den Reflektoren, dem Rumrennen im stockfinsteren Wald mit Taschenlampen (wobei ich ja eher HosentaschenFlaKScheinwerfer habe statt „Taschenlampen“ *gg*).
So waren wir dann erst mal bis heut morgen um punkt 1 Uhr auf der Suche
nach dem Final Cache im Wald und dann nach Rückweg zum Auto gegen 02:20 zu Hause…..aber es war sau lustig, wir hatten ne Menge Spaß und ich bin schon ganz scharf auf weitere Caches.
So war ja auch klar, dass wir heute noch n paar kleinere zum üben machen und mittlerweile haben wir insgesamt schon mal 5 Caches insgesamt gefunden haben.
Falls sich jemand fragen sollte, wieso man bei einem Cache als Ausrüstung außer nem GPS Empfänger auch mal Schraubenschlüssel oder Gummisteifel benötigt, so soll er sich mal meine schönen Puma Trailfox anschauen wie sie heut morgen ausgesehen haben, denn irgendwie war ich was die Ausrüstung anging etwas unvorbereitet: