Schlagwort-Archive: Bredene

unser Familienurlaub 2019 – Bredene belgische Küste

nachdem wir bereits letztes Jahr unseren Familienurlaub an der belgischen Küste in Bredene verbracht hatten ging es dieses Jahr wieder dort hin. Letztes Jahr waren wir in einem Chalet auf dem Campingplatz Veld & Duin, dieses Jahr ging es auf den benachbarten Campingplatz Kerlinga in ein Mobilheim.
Die belgische Küste ist fest in saarländischer Hand könnte man meinen, die meisten deutschen KFZ Kennzeichen die man dort sieht sind aus dem Saarland, ist die belgische Küste auch für uns Saarländer relativ gut und schnell zu erreichen.

Dieses Jahr hatten wir neben dem üblichen Gepäck die Fahrräder auf den Heckträger gepackt und den Thule Chariot Cross2 Fahrradanhänger für unsere kleine Emma dabei. Schließlich ist es da oben am Meer ja recht flach und somit ideal für bequeme Fahrradtouren.

Nach der Hitzewelle zu Hause waren es in der Woche in Belgien schon fast frische 20-25 Grad im Schnitt, also bestes Wetter für Fahrradtouren, aber nicht so der Hit für Strandtage. Was aber nicht schlimm war, sind wir ja ohnehin keine großen Strandgänger. So ging es nur an einem Tag mit der kleinen Maus zum Strand zum planschen.

Neben den Fahrradtouren nach Oostende mit einigen Geocaches machten wir auch einen Abstecher in die Niederlande nach Sluis zur Shopping-Tour

Emma macht sich startklar für die Tour
unterwegs…
Oostende
ein schöner Geocache in De Haan
sogenannten „Field Puzzle“ beim Tradi
De Haan
in Sluis (NL)
Papa, Sand!

Dieses Jahr ging es dann auch zur Besichtigung des Antlatikwalls in Raversyde, zwischen Oostende und Middelkerke.

Ganz schön beeindruckend, obwohl ich von den Werken der Maginot-Linie hier bei uns in der Gegend doch schon etwas verwöhnter bin was die schiere Größe von Bunkeranlagen angeht.

Abgesehen von den üblichen Standard-Dosen und Tradis gab es aber auch ein paar außergewöhnliche Geocaches dort in der Gegend. Neben dem nett gemachten Tradi in De Haan (siehe Foto oben; GC7ANJG) gab es auch einen erst unscheinbar wirkenden Tradi an der Hauptstr. am Ortseingang von Blankeberge der sich als absolute Perle herausstellte: GC5GXFC RV 5.06: Blankenberge
Wirklich klasse gemacht, so macht cachen richtig Spaß.

Bevor es dann wieder nach Hause ging nach einer Woche haben wir noch einen Abstecher nach Brügge gemacht um hier noch durch die Stadt zu schlendern und haben dann dort ebenfalls einen der Tradis aus der Reihe der RV-Caches auf der Karte entdeckt: GC4XMCM RV 5.08 Brugge
Wie sich dann herausstellte ist es mal ganz nebenbei der Geocache mit den meisten Favoritenpunkten in ganz Belgien und wir mussten diesen dann natürlich machen.
Auch hier gab es ein kleines „Field Puzzle“ zu lösen um an das Logbuch zu kommen.
Sehr gut gemacht, sehr empfehlenswert, wobei mir persönlich der Tradi in Blankenberge aus der Cachereihe sogar einen Tick besser gefällt, aber in Brügge gibts wegen mehr Touristen dann wohl auch mehr Fav-Points.

Dann ging es wieder zurück ins Saarland nach Hause und unser Urlaub war nach einer Woche und zig Kilometern Auto und Fahrrad beendet.

Auch nächstes Jahr wollen wir wieder an die belgische Küste fahren.

unnützes Wissen Ausgabe Belgien: an manchen Parkscheinautomaten muss man beim Ticket ziehen sein KFZ Kennzeichen eintippen damit das auf dem Parkschein mit aufgedruckt wird.