Schlagwort-Archive: Gadgets

got Peli Case?

der DHL Mann hat mir grad meinen neuen „Werkzeugkoffer“ gebracht, mein Peli Case 1560.
Das Ding ist richtig schön groß, kann dank Rollen wie ein Trolley gezogen werden und es passt ne Menge Krempel rein.
Da kann ich also mal mein ganzes TK-Installationsmaterial reinhauen und muss es nicht mehr in ner großen IKEA Tasche durch die Gegend tragen.
Ich bin ja n totaler Fan von solchen Spielereien und nach etwas Sucherei im Netz hab ich das Ding samt Schaumstoff drin (ok, den brauch ich zwar nicht, is aber halt dabei) für 159€ gefunden (was zu dem Preis bei W+S schlappe 140€ Differenz macht).
Und ganz wie mancher Freak im Candlepowerforums hab ich jetzt auch n Case fürs Case:

so, die neue Funzel ist bestellt ;)

jawoll, ich konnte mich mal wieder nicht ganz beherrschen, aber diesmal wird es keine „normale“ Taschenlampe werden (ok, viele werden jetzt vielleicht sagen „der kauft sich doch eh keine normalen Lampen, der hat ja immer nur diese extremen Dinger“), sondern diesmal wirds ne Custom MagLite.
Und zwar eine gekürzte 3D Mag in der Farbe „digital camo“ mit einer SSC P7 LED, die über einen 18650er Akku befeuert wird. Das bringt dann um die 800-900 Lumen und dank der kurzen Version ist das Ding noch recht handlich.
Gebaut wird das Ding von nailbender aus dem Forum schlechthin für alle Flashaholics 😉
Hier mal ein kleiner Vorgeschmack über mein demnächst eintreffendes Spielzeug:
(die links im Bild ist die Farbversion wie ich sie bekomme)

das Apple iPhone

so, nachdem ich jetzt seit einer Woche das Apple iPhone zum testen habe schreib ich mal was zu dem Ding.
Ich hab mich ja die ganze Zeit um den Hype dieses Apfelhandys gedrückt und konnte die ganzen Apfelfreaks nicht wirklich nachvollziehen.
Nun hab ich seit letzten Montag unser Testgerät welches von Mitarbeiter zu Mitarbeiter die Runde macht zum rumspielen damit und habs mal n bissl genutzt.
Eins vorweg: ich werd mir immer noch kein eigenes kaufen 😉
Was mir an dem Ding wirklich gut gefällt ist das surfen im Internet damit. Der Safari Browser kommt zwar nicht mit allen Webseiten zurecht (eBay zum Bleistift öffnet er nur in der WAP Version die mich anödet und wenn man die normale Version öffnet schmiert der Browser ab), aber so für unterwegs ist das wirklich top.
Die Anbindung an den PC über iTunes klappt auch wunderbar und das Update auf Firmware 2.2.1 klappt auch astrein, so muss das sein.
Das wars aber auch schon, denn den Rest kann mein gutes „altes“ (habs ja immerhhin schon knapp n Jahr was bei mir sehr sehr lang für n Handy is) Sonyericsson W890i genau so gut oder gar besser. Denn der Walkman von S/// steht dem iPod im iPhone meiner Meinung nach in nichts nach, höchstens die Albumcover-Geschichte, aber die juckt mich beim Musik hören nicht wirklich und iTunes war bei meiner Musiksammlung eh damit überfordert und hat nicht mal 10% der Cover geladen.
Was mich bei dem iPhone jedoch tierisch genervt hat, war die automatische Rechtschreibkorrektur, die auch in der uralten Firmware (ich bin wohl der erste, der das Ding mal an den PC angeschlossen hatte wie es mir scheint) nicht abschaltbar war. Und lernfähig für saarlännisch platt war die auch nicht.
Also alles in allem ganz nett zum surfen im Internet, aber mehr auch nicht. Eventuell fehlt mir einfach der Apple-Virus damit ich in Euphorie ausbreche….

Update der Ausrüstung

Heut hab ich mir mal noch Zeit genommen den aktuellen Stand der Ausrüstung fürs Cachen von mir abzulichten. Die Tage kam ja noch n Paket mit Kram dafür, jetzt hab ich denke ich erst mal so ziemlich alles, zumindest was im Normalfall so gebraucht werden könnte 😉 Extrem-Ausrüstung für Bergsteigen oder Tauchen hab ich nicht, aber man muss ja net gleich mit den schwierigsten Caches loslegen 😉
So, also hier erst mal das versprochene Bild und darunter dann die Auflistung was was ist:

  1. 20m Seil
  2. MaxiFlex Plus Arbeitshandschuh
  3. „normaler“ Handschuh gegen Kälte (aber halt relativ dünn um das Oregon noch zu bedienen)
  4. Surefire E2e mit Surefire KL1 LED Kopf (etwa 90-100 Lumen)
  5. Garmin etrex H (nutzt dann dobine)
  6. Garmin Oregon 300 (meins meins :D)
  7. JetBeam Jet-III M (angegeben mit 225Lumen)
  8. Fenix P3D Premium (angegeben mit 130Lumen)
  9. Maglite 2D mit Adapter 6AA->2D und Dittmann Modul (hält mit der JetBeam locker mit)
  10. LED Kopflampe (Billigteil, nix besondres)
  11. First-Aid Kit für unterwegs, man kann ja nie wissen
  12. Akkus und Batterien (AA, AAA, CR123, 18650)
  13. Knicklichter
  14. Walkie-Talkies
  15. Schaltschrankschlüssel (Vierkant, Dreikant,…)
  16. Werkzeug (Maulschlüssel, Ringschlüssel, Inbus; kommt noch in eine Werkzeugrolltasche)
  17. Spyderco C36GBK Military und Leatherman Skeletool

Dazu kommt halt noch für jeden von uns ne Isoflasche mit was zu trinken und die Tauschgegenstände für in den Cache 😉 Aber die hab ich jetzt vom Bild weggelassen.

neuer Rucksack für die Geocaching-Ausrüstung

gestern war ich mit der dobine nach Zweibrücken ins Designer Outlet Center gefahren und hab mir mal wieder neue Ausrüstung fürs Geocaching gekauft.

Da ich bei Puma leider nicht fündig wurde hab ich mir erst mal bei odlo n Funktionsshirt gekauft für die Caches in der kalten Jahreszeit. Bin ja mal gespannt ob dieses „x-warm“ wirklich was bringt 😉

Und dann hab ich mir bei Oakley noch n großen Rucksack gekauft damit ich endlich mal n bissl was an Ausrüstung reingepackt bekomme, und da der auch diese absolut geilen Oakley-Gimmicks wie die Karabinerverschlüsse hat musste der natürlich direkt mit. Es wurde der Oakley AP Pack 2.0, da ich jetzt keine Lust hatte nur den Rucksack zu knipsen hier mal n Produktfoto aus nem Online Shop, meiner is aber ne Mischung aus nato-oliv und sandfarben. Ich werd die Tage mal meinen mit der darin eingepackten Ausrüstung knipsen, so als aktueller Stand der Cacher-Ausrüstung 😉

juhuu, die JetBeam ist da ;-)

na das nenn ich mal just in time. Pünktlich zum Nachtcache heut Abend kam vorhin meine JetBeam Jet-III M an. Also von der Verarbeitung her schon mal n super Eindruck bei dem Teil, die Farbe des Bodys ist auch ganz nett, kein pechschwarz sondern eher Richtung grau/anthrazit. Gefällt mir.

Leuchtkraftmäßig kann ich noch nix zu der Lampe sagen, is noch zu hell und außerdem wird die 18650 LiIon Zelle gerade noch aufgeladen.

Da bin ich ja mal heute Abend gespannt, da werden wir wohl den halben Wald taghell erleuchten, hab ja auch noch meine Mag 2D mit dem R.O.P.-Mod dabei und die Surefire E2e mit KL1 sowie n paar Fenix P3 😉

Hier mal noch n kleines Bildchen auf die Schnelle als Größenvergleich der neuen Lampe:

Gadgets ;-)

ich bin ja n totaler Gadget-Freak und lese daher auch öfter mal bei Gizmodo rum was es wieder an neuen Spielereien und Spinnereien gibt.

Heut hab ich mal wieder reingeschaut und n paar lustige Sachen entdeckt, die ich auch mal hier posten will 😉

Fangen wir mal mit der schon kürzlich erwähnten, wohl stärksten Taschenlampe aus Serienproduktion an, der „The Torch“ von Wicked Lasers: Gizmodo Geeks versuchen mit der „The Torch“ sich eine Zigarette anzuzünden, mit Video.

Was ich auch noch lustig finde ist das tragbare MG fürs Kinderzimmer, welches auch Dauerfeuer mit 3 (Gummi)Geschossen pro Sekunde kann und samt faltbarem Dreibein ausgeliefert wird ;)Aber ich glaub ich bin zu alt für sowas…..wobei unser kleiner dicker Kater das bestimmt auch ganz lustig finden würde 😀

Alternativ für den Winter bzw. den verschneiten Winter gibts auch eine Schneeball-Kanone, jedoch muss man die Muition dafür selbst machen, sozusagen Wiederlade-Kenntnisse Vorraussetzung 😀

Und dann hab ich bei uncrate noch den Bericht über die BadAssGolfCarts gefunden 😉 Mit so nem 24PS GolfCart übern Platz zu fegen (oder einfach nur mal so durch n Park oder so) wär bestimmt auch mal was feines, und der Alptraum jedes Greenkeepers.

es werde Licht ;-)

jawoll, der Umbau der alten Mag 2D ist endlich erledigt, alle Teile da und eingebaut.
Nun hab ich die Mag 2D mit dem R.O.P.-Mod (Rear of the Pelican) umgebaut und das Ding leuchtet wie die Sau. Echt bestialisch was da an Licht vorne raus kommt, gefällt mir 😉
Als nächstes wird dann die Mag 3D die ich hier noch rumliegen habe umgebaut mit einem Malkoff LED DropIn Modul, die bringt dann gut 700lumen, auch ganz schön heftig.
Ich hab mal n Bildchen von meiner Taschenlampen-Sammlung gemacht, zumindest von denen die ich grad hier rumliegen habe, die Nuwai find ich ja nicht mehr und eine Fenix L1T hab ich ja meinem Daddy gegeben.

Schade, dass die Surefire „The Beast II“ und die Polarion PH50 so teuer sind, so ne HID-Funzel mit richtig Power wär doch auch mal was schönes….oder gleich ne MaxaBeam 😉

Garmin Oregon 300 – mein neues Spielzeug

Juhuu, heute morgen kam per DPD mein neues Spielzeug fürs Geocaching endlich an.

Mein Garmin Oregon 300

Ich bin begeistert von dem Teil, lässt sich gut über den Touchscreen bedienen, findet ziemlich schnell Satelliten und die Übertragung der Geocache-Daten per GSAK hat auch auf Anhieb einwandfrei geklappt. Jetzt hab ich erst mal 1041 Geocaches in meiner Umgebung auf dem gerät drauf, das dürfte für ne Weile reichen 😉

Und am Samstag wird das Gerät dann direkt mal für diesen Geocache ausprobiert 😉

Zuwachs beim EDC

ich hab mal wieder was neues zu meinem EDC (EveryDayCarrie, also quasi immer_mit_mir_rumschlepp_Zeugs) hinzubekommen, und zwar das Leatherman Sekeletool.
Mein BuckTool (das zweiter wohlgemerkt) ist ja mittlerweile leider kaputt, also musste was neues her.
Und da Amazon derzeit das Leatherman drastisch reduziert hat, konnte ich irgendwie nicht widerstehen 😉
Nun nur noch abwarten welche neue Funzel ich mir als Nachfolger für meine Fenix P3D Premium zulegen werde 😉