Pimp my ride – Kinderwagen-Edition

vor dem Nachwuchs war ich was das Thema Kinderwagen (nicht nur Kinderwagen sondern eher allgemein was das „Zubehör“ zum Kind) angeht eher total planlos und desinteressiert.

Aber sobald der Nachwuchs da ist, bzw. sogar schon wenn er unterwegs ist ändert sich das ja…..andere Eltern geben einem mehr oder minder brauchbare Tipps und Ratschläge, man wird schon schief angekuckt wenn man nicht bereits ein halbes Jahr vor Geburtstermin das komplette Kinderzimmer von A bis Z eingerichtet hat und so weiter….

Auf jeden Fall hab ich recht schnell gemerkt dass es  gerade in Bezug auf die Kinderwagen auch schon krasse Unterschiede gibt. Und vor allem kann man hier auch richtig Geld ausgeben, so 2.000€ sind für echte Helikoptereltern da kein Problem, da gibts was von der Stange dazu.

Nach ein bissl online herum suchen und im Real Life mal anfassen wurde es bei uns dann schließlich ein Modell Viper4 von ABC-Design. Erstens weil uns das Modell sowohl von der Optik als auch von den Features her sehr gut gefallen hat, Zweitens weil es einer der einzig brauchbaren zu sein scheint der auch Geocachingtauglich aussieht bezüglich Geländegängigkeit für Touren im Wald etc. und 3. weil es da eine Version schon für 399€ (hui, aktuell sogar nur noch 299€, günstiger wirds wohl nicht mehr!) gibt, ein echtes Schnäppchen was Markenkinderwagen angeht.

Also, lange Rede kurzer Sinn: wir sind super begeistert von dem Kinderwagen. Er fährt sich super, ist sehr geländetauglich (bereits ausgiebig getestet) und kann von uns rundum weiter empfohlen werden.

Kinderwagen im Wald

Das einzige was mich als kleinen Nerd schon etwas verwundert ist, dass es in Sachen Zubehör jetzt nix an Gadgets gibt. Ich mein, mittlerweile gibt es für jeden Mist schon Zubehör, und jede Mutti wird bestimmt das gleiche Problem haben wie dobine mit ihrem Smartphone: Akku ist chronisch leer bzw. unter 30%. Wieso zum Teufel gib es keinen Kinderwagen mit eingebautem Radnabendynamo damit man unterwegs beim schieben das SMartphone per USB auflädt? Wo ist die LED-Beleuchtung? Von dem E-Kinderwagen mit Eigenantrieb á la Rasenmäher will ich mal noch gar nicht anfangen….

Naja, evtl. bin ich ja auch zu viel Nerd-Papa?`Also ich fänd so n Radnabendynamo mit USB Port am Kinderwagen sau praktisch, dann noch ne schöne Smartphonehalterung dran und ab gehts.

Auf jeden Fall hab ich jetzt erst mal als Ausbaustufe 1 für die Nerd-Version des Viper4 jetzt mal ein paar LED Leuchten angebracht, ganz im Sinne von Pimp my Stroller ^^

Pimp My Kinderwagen

neues elektronisches Spielzeug

ich bin ja ein kleiner Technikfan, hab ja diverse technische Spielereien zu Hause und bin ein kleiner Individualist.

Vor Jahren hatte ich schon mal Interesse an Schneidplottern, aber da waren die Teile einfach noch unbezahlbar für den privaten Gebrauch. Heutzutage nicht mehr 😉

Eigentlich war ich mal wieder auf der Suche nach diversen Aufklebern, früher war es fürs Auto gedacht, diesmal wollte ich für den Waffenkoffer ein paar Aufkleber haben. Aber egal wo man sucht, man findet entweder nichts oder nur ganz wenig und dann nicht in der gewünschten Größe oder Farbe. „neues elektronisches Spielzeug“ weiterlesen

offizieller Taschenlampen-Tester

So, nun bin ich offiziell nicht nur ein Flashaholic, sondern auch ein Taschenlampen-Tester.

JoFrie hat eine Taschenlampen-Testseite eröffnet und super Beziehungen zu diversen Herstellern (LED LEnser etc.) und benötigt Unterstützung um die Seite mit vielen guten Testberichten zu füllen und so hab ich mich doch glatt auf seine Ausschreibung beworben und darf in Zukunft diverse Taschenlampen testen und bewerten.

Ich bin ja schon tierisch gespannt was ich in Zukunft für nette neue Spielzeuge erhalten werde und kanns kaum erwarten halb Geislautern bei tiefster Dunkelheit hell zu erleuchten 😉

Präsentation des neuen iPhone 3GS in Kaiserslautern

gestern war ich eingeladen zu einer Präsentation des neuen Apple iPhone 3GS auf einer Roadshow im VIP Bereich des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern.
Naja, das geht auf Dienstzeit und dann sind wir natürlich da mal hin gefahren 😉
Zum iPhone: ich will immer noch keins, hatte es auch gar net in der Hand gestern Abend 😉
Aber: in so ner VIP Loge würd sogar ich als Nicht-Fußball-Fan mir mal n Spiel anschauen, is ja richtig bequem und komfortabel da, schick schick.
Das interessanteste war die Stadionfürhung, da hab ich mir auch schon gleich meinen neuen Stuhl ausgesucht:

achso, und da war das neue iPhone

Flashaholic oder nicht?

im Messerforum gibt es einen netten Thread dazu, ich hab mir mal die besten Sprüche rausgesucht und zusammengeschnipselt, erkenne mich auch in sehr sehr vielen wieder 😉

Du weißt, dass du ein Taschenlampenverrückter bist, wenn…

  • du der Meinung bist, dass du gar keine Lampe dabei hast, da die kleine am Schlüsselbund und die Reservelampe in der Jacke ja nicht zählen.
  • deine Frau vor einem Campingurlaub überlegt, was wir für Kleidung und Essen brauchen, du aber lediglich schon drei Lampen und ein Peli-Case mit Akkus und Batterien bereit gelegt hast
  • du die Straßenlaterne vor deinem Haus hasst und nur froh bist, dass sie um 00:00h abschaltet
  • Arbeitskollegen nicht fragen „hast du eine Taschenlampe?“ sondern grundsätzlich nur „gib mir mal deine Taschenlampe“
  • dein Traumhaus jenseits der Zivilisation und vor allem der Straßenbeleuchtung liegt
  • den ganzen Tag die Sonne scheint, aber du erst im dunklen Joggen gehst
  • du einem Räuber lieber deinen Geldbeutel, als deine Taschenlampe gibst
  • deine Kollegen zwanghaft versuchen verschiedene Schlüsselbegriffe wie Helligkeit, Licht etc. zu vermeiden. Und sollte doch mal solch ein Begriff gefallen sein, diese panisch den Raum verlassen um einen dieser typischen in epischer Breite erzählten Vorträgen zu entkommen
  • du deine Lampen passend zur Kleidung wählst
  • du mehr Lampen als Schuhe hast
  • ohne Lampe nicht mehr aus dem Haus gehst (+ Backup versteht sich)
  • du zum Thrower unbedingt noch ein passendes Gegenstück brauchst und bestellst
  • wenn bei dir mehr CR123 sind als beim Fotofachhändler
  • du dir einen Hund anschaffst um mit den Lampen spazieren zu gehen
  • du in Reichweite deines Bettes deutlich mehr als eine Lampe hast.
  • du Jacken und Hosen auch im Hinblick auf Verstaumöglichkeiten für mindestens eine Lampe kaufst.
  • du deine Lampen nebst Zubehör in Peli-Cases mit Schaumstoff aufbewahrst.
  • du feststellst, dass sich – außer den Lampen in deiner Kleidung – in deinem Rucksack noch weitere Lampen nebst Akkus und Batterien befinden.
  • du auf Nachfragen beim besten Willen nicht sagen kannst, wie viele Lampen du eigentlich besitzt.
  • wenn du beim einschlafen anstelle über Schäfchen über Lampen nachdenkst
  • du den Verkäufer eines Fotoladens darüber aufklären kannst, dass es sehr wohl rcr123 Akkus gibt und du ihm darüber hinaus noch mindestens fünf Web-Adressen für deren Bezug AUSWENDIG nennen kannst!
  • du immer eine zweite Lampe mitführst, aus Angst die erste könnte nicht hell genug sein
  • du bei einem Candlelightdinner den Tisch anstatt mit Kerzen mit Taschenlampen dekorierst
  • deine Taschenlampensammlung mehr wert ist als Dein Auto
  • die Nachbarn dich nicht per Handschlag, sondern mit Lichtsignalen begrüßen
  • dein Haus auf Google Earth einen Hotspot hat und es irgendwie heller als die anderen Häuser ist
  • deine Freundin sagt: „Schatz, komm ins Bett. Aber lass die Taschenlampe vor der Tür“
  • du genug Batterien hast um einen Haushalt 2 Jahre mit Strom zu versorgen
  • man auf die Frage. „Was kostet denn so was?“ nur herumdruckst und nach dem Zwischenruf: „1700€!“ Erklärungen sucht, wie: „Es gibt auch andere teure Hobbies“
  • du spät Abends nach einer Verkehrskontrolle nicht weiterfahren willst, sondern dich mit den Polizisten in ein Gespräch über Taschenlampen vertiefst. Und gleich eine praktische Vorführung deiner Lämpchen startest.
  • du eine Lampe mit P7 LED verwendest um mit dem Hund zu gehen (dir aber früher mal eine Mag Mini gereicht hat)
  • du es ernsthaft in Erwägung ziehst eine Polarion oder Maxa Beam zu kaufen (Obwohl du nicht mal ansatzweise einen Einsatzzweck wüsstest)
  • dich die NASA kontaktiert, ob du nach einem totalen Computercrash nicht mal die ISS mit deiner Lampe anmorsen könntest
  • du nach langen Gesprächen den Arzt dazu bringen konntest sich auch 3 Lampen zu kaufen.
  • Leute bei Filmabenden leicht genervt reagieren, wenn du dich mal wieder über die unrealistische Lichtleistung einer gezeigten Taschenlampe auslässt oder du versuchst, das verwendete Modell zu erraten
  • der ansässige Fußballclub anfragt, ob du nicht das Stadium ausleuchten könntest
  • du statt einer Lichterkette – Taschenlampen im Weihnachtsbaum hast und es der hellste ist den du je hattest
  • du dich bei Stromausfall freust als wäre Weihnachten und Geburtstag zusammen
  • du jemandem eine deiner Lampen leihst und dein erster Hinweis ist, nicht reinzugucken – grundsätzlich. Der Tipp wird aber meistens nicht für voll genommen

MaxaBeam bei eBay USA, könnt n Schnäppchen werden

bei eBay USA ist derzeit ne Peak Beam System Maxa Beam HID Leuchte am laufen.
Das dürfte eine der bekanntesten Tragelampen sein mit ordentlich Power, denn das ist die Funzel, die in den ganzen Hollywood-Streifen verwendet wird (siehe Homepage von Peak Beam).

Das Ding ist der absolute Knaller, die würd mir auch sehr gut gefallen, so n paar tausend Lumen zum mitnehmen, das hat was. Da kann wahrscheinlich die (noch teurere) Polarion PH-50 und Surefire Hellfighter bzw. Surefire Beast II dagegen abstinken (<-sehr nette Beam-Shots!) 😉

Aber zu meinem Glück bietet der Verkäufer keinen internationalen Versand an und es übersteigt jetzt schon mein Limit bei Taschenlampen, da wart ich lieber auf die Custom Mag 1D von nailbender. Außerdem wäre die EUSt und der Zoll bei dem Betrag eh schon mehr wert als die Custom Mag 😉

Aber einen Vorteil hätte das Set: ich spar mir das Peli Case dafür, das is im Lieferumfang bereits enthalten 😉

got Peli Case?

der DHL Mann hat mir grad meinen neuen „Werkzeugkoffer“ gebracht, mein Peli Case 1560.
Das Ding ist richtig schön groß, kann dank Rollen wie ein Trolley gezogen werden und es passt ne Menge Krempel rein.
Da kann ich also mal mein ganzes TK-Installationsmaterial reinhauen und muss es nicht mehr in ner großen IKEA Tasche durch die Gegend tragen.
Ich bin ja n totaler Fan von solchen Spielereien und nach etwas Sucherei im Netz hab ich das Ding samt Schaumstoff drin (ok, den brauch ich zwar nicht, is aber halt dabei) für 159€ gefunden (was zu dem Preis bei W+S schlappe 140€ Differenz macht).
Und ganz wie mancher Freak im Candlepowerforums hab ich jetzt auch n Case fürs Case:

so, die neue Funzel ist bestellt ;)

jawoll, ich konnte mich mal wieder nicht ganz beherrschen, aber diesmal wird es keine „normale“ Taschenlampe werden (ok, viele werden jetzt vielleicht sagen „der kauft sich doch eh keine normalen Lampen, der hat ja immer nur diese extremen Dinger“), sondern diesmal wirds ne Custom MagLite.
Und zwar eine gekürzte 3D Mag in der Farbe „digital camo“ mit einer SSC P7 LED, die über einen 18650er Akku befeuert wird. Das bringt dann um die 800-900 Lumen und dank der kurzen Version ist das Ding noch recht handlich.
Gebaut wird das Ding von nailbender aus dem Forum schlechthin für alle Flashaholics 😉
Hier mal ein kleiner Vorgeschmack über mein demnächst eintreffendes Spielzeug:
(die links im Bild ist die Farbversion wie ich sie bekomme)

das Apple iPhone

so, nachdem ich jetzt seit einer Woche das Apple iPhone zum testen habe schreib ich mal was zu dem Ding.
Ich hab mich ja die ganze Zeit um den Hype dieses Apfelhandys gedrückt und konnte die ganzen Apfelfreaks nicht wirklich nachvollziehen.
Nun hab ich seit letzten Montag unser Testgerät welches von Mitarbeiter zu Mitarbeiter die Runde macht zum rumspielen damit und habs mal n bissl genutzt.
Eins vorweg: ich werd mir immer noch kein eigenes kaufen 😉
Was mir an dem Ding wirklich gut gefällt ist das surfen im Internet damit. Der Safari Browser kommt zwar nicht mit allen Webseiten zurecht (eBay zum Bleistift öffnet er nur in der WAP Version die mich anödet und wenn man die normale Version öffnet schmiert der Browser ab), aber so für unterwegs ist das wirklich top.
Die Anbindung an den PC über iTunes klappt auch wunderbar und das Update auf Firmware 2.2.1 klappt auch astrein, so muss das sein.
Das wars aber auch schon, denn den Rest kann mein gutes „altes“ (habs ja immerhhin schon knapp n Jahr was bei mir sehr sehr lang für n Handy is) Sonyericsson W890i genau so gut oder gar besser. Denn der Walkman von S/// steht dem iPod im iPhone meiner Meinung nach in nichts nach, höchstens die Albumcover-Geschichte, aber die juckt mich beim Musik hören nicht wirklich und iTunes war bei meiner Musiksammlung eh damit überfordert und hat nicht mal 10% der Cover geladen.
Was mich bei dem iPhone jedoch tierisch genervt hat, war die automatische Rechtschreibkorrektur, die auch in der uralten Firmware (ich bin wohl der erste, der das Ding mal an den PC angeschlossen hatte wie es mir scheint) nicht abschaltbar war. Und lernfähig für saarlännisch platt war die auch nicht.
Also alles in allem ganz nett zum surfen im Internet, aber mehr auch nicht. Eventuell fehlt mir einfach der Apple-Virus damit ich in Euphorie ausbreche….

Gadgets ;-)

ich bin ja n totaler Gadget-Freak und lese daher auch öfter mal bei Gizmodo rum was es wieder an neuen Spielereien und Spinnereien gibt.

Heut hab ich mal wieder reingeschaut und n paar lustige Sachen entdeckt, die ich auch mal hier posten will 😉

Fangen wir mal mit der schon kürzlich erwähnten, wohl stärksten Taschenlampe aus Serienproduktion an, der „The Torch“ von Wicked Lasers: Gizmodo Geeks versuchen mit der „The Torch“ sich eine Zigarette anzuzünden, mit Video.

Was ich auch noch lustig finde ist das tragbare MG fürs Kinderzimmer, welches auch Dauerfeuer mit 3 (Gummi)Geschossen pro Sekunde kann und samt faltbarem Dreibein ausgeliefert wird ;)Aber ich glaub ich bin zu alt für sowas…..wobei unser kleiner dicker Kater das bestimmt auch ganz lustig finden würde 😀

Alternativ für den Winter bzw. den verschneiten Winter gibts auch eine Schneeball-Kanone, jedoch muss man die Muition dafür selbst machen, sozusagen Wiederlade-Kenntnisse Vorraussetzung 😀

Und dann hab ich bei uncrate noch den Bericht über die BadAssGolfCarts gefunden 😉 Mit so nem 24PS GolfCart übern Platz zu fegen (oder einfach nur mal so durch n Park oder so) wär bestimmt auch mal was feines, und der Alptraum jedes Greenkeepers.